AGENDA

Feier TOSA-ABB am Rande des Genfer Autosalons

07 März 2019

TOSA-ABB-Salon auto 1

Die „Mobilität der Zukunft“, die aus den ABB Sécheron-Laboratorien in Genf stammt, hat die Marke von 500.000 km überschritten. Anlässlich des Jubiläums ihrer halben Million Kilometer seit der Inbetriebnahme nahm die TOSA-Technologie (das Trolleybus Optimierungssystem) am 7. März 2019 am Rande des 89. Internationalen Autosalons ein wahres Bad in der Menge.

Es war wieder die Gelegenheit für mich, das aussergewöhnliche Abenteuer dieses ersten zu 100% elektrischen Gelenkbusses mit grosser Kapazität zu würdigen, eine Innovation, die in Nantes zum Einsatz kommt und deren Konzeption die Frucht der kollektiven Genfer Intelligenz ist.

TOSA wurde in der Tat aus den gemeinsamen Bemühungen verschiedener öffentlicher und privater Partner (der Genfer Gesellschaft für Öffentlichen Nahverkehr TPG, dem Amt für die Förderung von Industrien und Technologien (OPI) – dessen Aufsichtsrat ich bin – und den Geneva Industrial Services (SIG), der Firma ABB Sécheron SA und dem Kanton Genf geboren.